Home
Logo

Gewinnspiel


Das Buch »Gelenke gut, alles gut«  gewinnen!

Gelenke gut, alles gut | yoga guide

Viele Menschen sind von Beschwerden und Einschränkungen des Bewegungsapparats betroffen, davon sehr viele von Arthrose. Dr. Peter Poeckh, renommierter Mediziner aus Wien, und Volker Mehl, der bekannte deutsche Ayurveda-Koch, haben sich zusammengetan, um ihr umfassendes Wissen in »Gelenke gut, alles gut« weiterzugeben.

Linderung und Vorbeugung von Gelenkbeschwerden
Die gute Nachricht gleich vorweg: aus Sicht des Ayurveda und der modernen Bewegungsmedizin gibt es mit angepasster Ernährung, angemessener Bewegung und gezielten Übungen eine hervorragende Möglichkeit für eine deutliche Linderung und sogar Vorbeugung von Gelenkbeschwerden.

Doch kein Stress: weder Ayurveda noch die Bewegungsmedizin sind Alles-oder-Nichts-Methoden. Die Maßnahmen des Ayurveda wirken auch, wenn Sie den Weg in kleinen Schritten gehen; das Bewegungsprogramm ist effizient, wenn Sie nur 5 oder 10 Minuten am Tag üben. Wichtig ist Ihre Motivation und Bereitschaft etwas zu tun.
Gelenke gut, alles gut | yogaguide Buchtipp

Bewegungsübungen und Ernährungsprogramm
Im neuen Ratgeber werden zunächst 15 spezifische Krankheitsbilder, wie z.B. Kniearthrose, Tennisarm, Fersensporn oder Meniskusbeschwerden herausgestellt. Dr. Poeck hat gegen diese Beschwerden einfache und effektive Übungen konzipiert, die gezielt Linderung verschaffen.
Volker Mehl ergänzt diese Bewegungsübungen mit einem Ernährungsprogramm, das zeigt, wie gezieltes Essen nach ayurvedischen Prinzipien Gelenkbeschwerden positiv beeinflussen kann. Die Kombination aus Medizin und Ayurveda soll dabei nicht nur Linderung, sondern auch Prophylaxe von Beschwerden bringen.

Ayurveda am Beispiel Arthrose
„Ayurveda betrachtet Arthrosen neben dem reinen Abnutzungseffekt auch als Stoffwechselerkrankung. Damit ist der primäre Stoffwechsel wie auch der Gewebestoffwechsel gemeint, insbesondere der Fett- und Knochengewebe-Stoffwechsel. Im Ayurveda steht die Arthrose im Zusammenhang mit der Bioenergie Vata, deshalb kommt in vielen Fällen eine Vata-reduzierende Ernährung zum Einsatz, das heißt: warme, nährende und beruhigende Speisen“, erklärt Volker Mehl. 

Genuss und feine Rezepte mit rein pflanzlicher Ernährung

„Gerade im Zusammenhang mit Gelenkbeschwerden ist eine rein pflanzliche Ernährung mit dem Verzicht auf Industrieprodukte wie z.B. weißem Zucker entscheidend“, sagt Volker Mehl. Dennoch kommt der Genuss nicht zu kurz: die Rezepte reichen von süßem Kokosreis mit Aprikosen, über Reis-Vermicelli-Nudeln auf Tomatengemüse und Spinatsalat, bis zu veganen Dinkel-Himbeer-Kokos-Muffins. Verzichtet wird auf Fleisch, Geflügel und Fisch. Es werden auch nur sehr ausgewählte Milchprodukte verwendet.
Gelenke gut, alles gut | yogaguide Buchtipp

„Essen Sie vollwertige, unverarbeitetete, auf Pflanzen basierende Lebensmittel, während Sie den Verzehr von raffinierten und tierischen Lebensmitteln minimieren, denen Salz und raffinierte Fette hinzugefügt sind.“ 
~ T. Colin Campbell & Thomas M. Campbll in: The China Study - die wissenschaftliche Begründung für eine vegane Ernährung


Die Autoren

VolkerMehl_© Stephanie Wolff Photography | yogaguide TippVolker Mehl
, geboren 1976, ist Ayurvedakoch und Gesundheitsberater. Er beschäftigt sich seit über zehn Jahren mit ganzheitlichen Heilmethoden. 2007 gründete er das Label »Koch dich glücklich«, machte ein Praktikum bei 3-Sterne-Koch Harald Wohlfahrt und moderierte eine Ayurveda-Live-Kochshow bei Radio Lora. Er schreibt als freier Autor u.a. für das deutsche »Yoga Journal« und eröffnete 2012 ein Kochatelier in Wuppertal. Mit seinen beiden erfolgreichen Büchern »Koch dich glücklich mit Ayurveda« und »So schmeckt Glück« revolutionierte er die Ayurvedaküche. Sein jüngstes Buch bei Südwest »Koch dich gesund« ist im März 2020 erschienen.
Mehr Infos unter www.volkermehl.com
© Stephanie Wolff Photography

Dr PeterPoeckh © Forster & Martin Fotografie | yogaguide BuchtippDr. Peter Poeckh ist Arzt, Bewegungsspezialist, Yogatherapeut aus Wien und gern gesehener Gast im ORF und auf Ö3. Dort macht er unter anderem im »Yogamagazin« sein Fachwissen einem breiten Publikum mit praktischen Übungen zugänglich. Als Arzt legt er größten Wert auf eine konservativ-orthopädische Behandlung mit Hilfe des Fasziendistorsionsmodells (FDM). Dieser Begriff verbindet die beiden lateinischen Begriffe „Fascia“ (Bündel) und „Distorsio" (Verrenkung/Verdrehung). Mit dem Buch »Gesund durch Yoga« und der gleichlautenden CD zeigte er 2014 praktische Übungen aus der Yogatherapie.
Mehr Infos unter www.peterpoeckh.at  
© Forster & Martin Fotografie

Mitspielen und gewinnen!
yogaguide.at
verlost in Kooperation mit Südwest Verlag
3 Exemplare von »Gelenke gut, alles gut«


Um an der Verlosung teilzunehmen, senden Sie einfach das vollständig ausgefüllte Formular.


Teilnahmeschluss: 15.1.2022

Wer hat gewonnen? »

Gewinnfrage

Wie viele spezifische Krankheitsbilder werden im neuen Ratgeber herausgestellt?

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
  ___         __  __  _        __         ____  
|_ _| __ __ \ \/ / | | / _| ___ / ___|
| | \ \/ / \ / | | | |_ / __| \___ \
| | > < / \ | |___ | _| \__ \ ___) |
|___| /_/\_\ /_/\_\ |_____| |_| |___/ |____/
Enter the code depicted in ASCII art style.