Home
Logo

Die Kraft von Moodboards - Wünsche visualisieren

Die Kraft von Moodboards - Bilder sagen mehr als tausend Worte…  yogaguide

In »Moodboards« der Frankfurter Autorin Marianne Salentin-Träger, das soeben im Irisiana Verlag erschienen ist, geht es um die Kraft des Visualisierens

Bilder sagen mehr als tausend Worte… Ein interessantes neues Buch erhielten wir kürzlich in die Redaktion. In »Moodboards« der Frankfurter Autorin Marianne Salentin-Träger, das soeben im Irisiana Verlag erschienen ist, geht es um die Kraft des Visualisierens.

Fotos, Skizzen, Schlagworte oder Zitate ausschneiden und aufkleben – viele Menschen und Unternehmen (nicht nur in der Mode- und Designbranche) nutzen und schätzen seit Jahren diese als Moodboard (oder Visionboard) bekannte Kreativtechnik.

Das erste Buch über die Kraft von Moodboards
Marianne Salentin-Träger zeigt welches Potenzial tatsächlich in diesem Tool steckt. Das täglich fokussierte Visualisieren der beruflichen, gesundheitlichen oder geistigen Ziele erzeugt eine enorme schöpferische Kraft. Diese lässt sich konkret nutzen, um sich das Leben zu erschaffen, das man sich wünscht. Werden Träume vorweg visualisiert, können sie in der Folge besser verwirklicht werden.

So kann man ein Moodboard gestalten
Ein Moodboard kann auf unterschiedliche Weise gestaltet werden: z.B. mit einem dekorativen Metallgitter an das man seine Wünsche hängt und pinnt, über große beklebte Collagen auf Karton oder Pappe, auf die Zimmertür, das selbstgestaltete Cover des persönlichen Notizbuchs, oder als digitale Kreationen auf Pinterest.

Zuerst eigene Fragen klären, dann gestalten
Bevor man sich ans Gestalten macht, rät die Autorin, innezuhalten und für sich selbst einige Fragen zu beantworten: u.a.
• Was hat mir als Kind Glücksgefühle bereitet?
• Was würde ich gerne können und warum?
• Welche Bilder geben mir ein gutes Gefühl und was ist der Grund dafür?

Schritt für Schritt entsteht so eine Leitlinie für die Erstellung eines persönlichen und kraftvollen Moodboard.

Die Kraft des Visualisierens - Beispiele
Nicht nur Marianne Salentin-Träger hat mit der Moodboard-Technik unter anderem zwei erfolgreiche Buchprojekte entwickelt und ihre neue Wohnung visualisiert, auch zahlreiche bekannte Persönlichkeiten sind von der Kraft des Visualisierens überzeugt und berichten über ihre persönlichen und beruflichen Erfahrungen. Darunter u.a. Triathletin Katja Kruse, die Leiterin der Wetter-Redaktion des Hessischen Rundfunks Silke Hansen und die Münchener Verlegerin Dr. Marcella Prior-Callwey.

yogaguide.at meint: Visiualisierungszeichnungen oder -tafeln sind für uns nichts Neues. Was uns an diesem Buch gefällt ist die übersichtliche Gestaltung, gekonntes, gut geliedertes Layout und verschiedenste Illustrationen, die leichte Lesbarkeit, die schönen Beispiele von Menschen, die Moodboards bereits in ihr Leben integriert haben und natürlich die Impulse zur Inspiration, selbst ein Moodboard in Angriff zu nehmen.
Kurzum: ein anregendes und impulsgebendes Buch, um Ziele zu fokussieren.

Die Autorin

Marianne Salentin-Träger Foto© Anja Jahn Marianne Salentin-Träger ist begeisterte Kontakt- und Kreativ-Frau. Sie ist Geschäftsführerin der Frankfurter PR-Agentur C&C Contact & Creation. Nach einer Krankheit vor zehn Jahren entdeckte sie für sich die Kraft des Visualisierens mit Moodboards. Dieses Tool half ihr sich neu zu orientieren und zu motivieren. Sie hat bereits viele Menschen dazu begeistert mithilfe von Moodboards ihre Lebensziele zu verwirklichen. Foto© Anja Jahn, Frankfurt

Der Verlag
Irisiana
Verlag Randomhouse
randomhouse.de 

********************************************************************** 
Mitspielen & Gewinnen!
Yoga Guide verlost in Kooperation mit dem Irisiana Verlag Randomhouse 
drei Exemplare »Moodboards«
von Marianne Salentin-Träger

Schnell sein, die ersten Einsendungen gewinnen!
Einfach ein mail mit dem Kennwort »Moodboards«
an leserservice@yogaguide.at  senden
!!Bitte Ihre Adresse nicht vergessen!!

Die GewinnerInnen werden via mail verständigt! Es kann keine Barablöse des Gewinns erfolgen. Es besteht kein Rechtsanspruch auf einen Gewinn. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Zum Gewinnspiel kann kein Schriftverkehr geführt werden.
Wir danken für Ihr Verständnis.


**********************************************************************