Home
Logo

Buchtipp | Ayurvedaküche - Mit Liebe schmeckt’s besser

Mit Liebe schmeckt’s besser - Poetisches aus der Ayurvedaküche  | yogaguide

Neues Ayurveda-Buch »Mit Liebe schmeckt’s besser - Poetisches aus der Ayurvedaküche« vom Ayurveda-Spezialisten und Ayurveda-Koch Dag Weinmann

Nahrung, die uns gut tut ist wichtig, um unser Immunsystem zu stärken oder wie es Dag Weinmann in seinem schönen Buch »Mit Liebe schmeckt’s besser - Poetisches aus der Ayurvedaküche« sagt „es sind vor allem die frischen, naturbelassenen und regionalen Lebensmittel, die Körper, Geist und Seele balancieren. Nach ayurvedischen Prinzipien zubereitet entfalten solche Nahrungsmittel eine enorme Regenerationskraft. So führen sie uns Energie zu, öffnen die feinen Sinne für die Wunder des Lebens und machen Körper und Geist zufrieden“.

Ayurveda ist die Lehre vom langen gesunden Leben und ayurvedisch zu kochen bedeutet nicht – wie so mancher vielleicht glauben mag - zwangsläufig indisch zu kochen. Die ayurvedische Küche kann deutsch, französisch oder mediterran inspiriert sein. Und doch gibt es viele indische Gewürze, die diesen einzigartigen Geschmack hervorzaubern.

Gewürze, Aufstriche, Desserts & Kuchen
Das Ayurveda-Kochbuch »Mit Liebe schmeckt’s besser« von Dag Weinmann ist in 13 Kapiteln – von Gewürze & Zaubermittel, Frühstück, Aufstriche, Salate und Rohkost, über Vorspeisen, Suppen, Chutney, Dal, Getreide, Gemüse, Curry, Ofengemüse bis zu Desserts, Kuchen & Getränke - gegliedert. Alle Gerichte sind für 3 Personen ausgelegt. Ausnahmen die Kuchenrezepte.

Ayurvedische Zutaten und wie sie wirken
Gekocht wird mit Ghee (geklärter Butter), Sesamöl oder Kokosöl und den verschiedensten Gewürzen wie Kurkuma, Ingwer, Safran, Kardamon, Koriander, Asafötida, Fenchelsamen, Bockshornkleesamen, Nelken, Vanille, Zimtstange, Senfkörner, Ajowan (Königskümmel), Schwarzkümmel, Chili, Knoblauch, Zwiebel, Pfeffer, Anissamen/Sternanis und Steinsalz. Die Gewürze werden kurz beschrieben und wie sie wirken.

Vielfältige Rezepte gewürzt mit Poetischem
Gleich ist klar, welch lustige Schreibstil uns erwartet, der uns freudig weiterlesen lässt. So finden wir im Kapitel „Frühstück“ feine wärmende Rezepte zu verschiedenen Porridge- & Kompott-Gerichten. Da kann schon auch einmal Rohrzucker oder ein Ei dabei sein. Zwischen den Rezepten lustige Reime wie „Statt eines Breis geht manchmal auch ein Ei oder zwei, denn Ayurveda ist ganz wertungsfrei nicht so kleinkariert wie manch diätetische Polizei und deren starre Rederei um den heißen Frühstücksbrei!“  

Eigenschaften eines Ayurveda Kochs

Ein wichtiger Aspekt, der in vielen Kochbüchern zu kurz oder gar nicht vorkommt ist die Stimmung, das Gemüt und wie sich diese vom Koch, der Köchin beim Kochen auf das Essen überträgt. Laut der Ayurveda-Lehre sollte nämlich „ein hervorragender Koch glücklich und ausgeglichen sein. Besser wäre jedoch, wenn er verliebt ist oder viel Liebe in sich trägt. Liebe geht durch alle Organe und berührt zugleich die Seele. Denn die Liebe ist durch nichts beschränkt und ist auch nicht erklärbar. Genauso ist es bei einem ayurvedischen Gericht. Es kann uns tief berühren und wir können es nicht erklären, warum das so ist. Und das ist auch gut so!“, erklärt Weinmann gleich am Beginn des Buches.

yogaguide.at meint: Dag Weinmann ist ein sehr erfrischendes, sachlich fundiertes Ayurveda-Kochbuch gelungen. Nicht nur mit den einfach und schnell nachzukochenden Rezepten, auch mit den Reimen und Sprüchen bringt er pointiert die wirklich wichtigen Dinge im Leben auf den Punkt. Liebe! Und dass Liebe bekanntlich durch den Magen geht zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch. Die vielen unterschiedlichen Rezepte werden mit stimmungsvollen Fotos illustriert, darunter auch welche mit dem Autor, der mit seinem herzlichen Lachen und seiner Ausstrahlung gleich verzaubert. Fazit: Ein sehr empfehlenswertes Ayurveda-Kochbuch. (EM)

Der Autor
Ayurveda-Koch Dag Weinmann | yogaguide
Dag Weinmann ist seit über 15 Jahren als ayurvedischer Spezialist und ayurvedischer Koch tätig. Er verfügt über ein breites Wissen zur ayurvedischen Therapie und ayurvedischen Diätetik und blickt auf eine langjährige praktische Erfahrung in der Ayurveda-Küche zurück. Seit 2011 arbeitet er erfolgreich im Küchenteam der Europäischen Akademie für Ayurveda und des Ayurveda Gesundheits- und Kurzentrums in Birstein (D) mit. Er hat national und international weit über 100 Kochkurse geleitet und verbindet die ayurvedischen Regeln der Ernährung geschickt mit den Kräutern und Gewürzen sowie regionalen Produkten, die hierzulande in der Küche verwendet werden, sodass die Gerichte im Alltag stets leicht nachzukochen und abzuwandeln sind.
Als freiberuflicher Ayurveda-Koch bekocht er national oder international Ayurveda-Begeisterte auf Seminaren, Yogaretreats und begleitet kulinarische Kuren. Viele Ayurvedazentren gehörten und gehören zu seinem Arbeitsfeld, so zB Ayurveda-RhynerE5 Ayurveda (vormals Ayurkaya Wien), Ayurveda Praxis Dr. Ashish Bhalla und die Europäische Akademie für Ayurveda in Birstein.
Sein Unternehmen „Ayurveda - Pure Sattva“ steht für ein ‚Lifestyle-Verhalten‘, welches Menschen mit Lebensenergie und Reinheit erfüllt und dient vor allem jenen, die sich persönliche und geistige Weiterentwicklung wünschen.
www.pure-sattva.de

Rezepttipp - Mung-Dal 
Mung Dal Dag Weinmann | Ayurvedaküche | yogaguide 150 g Mung-Dal
600 ml Wasser
1 Zimtstange
2 EL Ghee
1 TL Kümmel
1/4 TL Asafoetida
1/2 TL Kurkuma
2 TL frischer Ingwer, gehackt
1 TL Salz
etwas Zitronensaft

Mung-Dal abspülen, 20 Min. einweichen und das Wasser wegschütten.
Mung-Dal mit Wasser und der Zimtstange 20 Min. sämig köcheln lassen. Währenddessen Ghee erhitzen, Kümmel anrösten, Asafoetida, Kurkuma und Ingwer hinzugeben und 2 Min. mitrösten.
Die Gewürzmischung (das Gewürzmasala) in den Dal geben, mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
Dazu passt Basmatireis und Kokos-Chutney.

Termine
Ayurveda Kochkurse mit Dag Weinmann
online nachlesen >> pure-sattva.de

Ayurvedabuch Mit Liebe schmeckt's besser | yogaguideDas Buch bestellen oder kaufen
»Mit Liebe schmeckt’s besser«
Poetisches aus der Ayurvedaküche
von Dag Weinmann
ISBN: 978-3-00-061855-0
Herausgeber: Ayurveda-Paradies Schweiz

Das Buch wird nicht über einen Verlag vertrieben.
Es kann direkt bei Dag Weinmann bestellt werden, einfach ein mail an dag-weinmann@web.de senden oder über die Rosenberg Ayurveda Akademie
bezogen werden.

Interessenten aus der Schweiz können es direkt beim Herausgeber unter www.ayurveda-paradies.ch beziehen. (Hinweis: Buch wird nur innerhalb der Schweiz geliefert).

Aus dem Inhalt | Ayurveda Kochbuch Rezepte
Gewürze & Zaubermittel
Über würzige Persönlichkeiten
Ghee und andere Zaubermittel
Honig
Kurkuma
Ingwerwurzel
Safran
Kardamom
Koriandersamen
Asafötida
Fenchelsamen
Bockshornkleesamen
Nelken
Vanille
Zimtstange
Senfkörner
Ajowan
Schwarzkümmel
Chilli
Knoblauch
Zwiebel
Pfeffer
Anissamen / Sternanis
Steinsalz

Frühstück

Dinkelgrieß
Apfel-Hagebuttenkompott
Hirse-Mohnporridge
Kokos-Jasminreis
Milch
Palatschinken
Sauerkirsch-Salbeikompott
Apfel-Meerrettichmus
Pikante Birnen
Pikante Reisflocken
Rhabarber-Erdbeerkompott
Frühstückssemmeln
Süße Semmeln
Polentabrei
Vanille-Bananen
Rührei

Aufstriche

Kräuter-Feta-Aufstrich
Pistazien-Tomaten Dip
Paprika-Feta Aufstrich
Avocado Aufstrich
Oliven-Cashew Aufstrich
Kokos-Blütenschmalz
Rucola-Mandel Aufstrich

Salate und Rohkost
Birnendressing
Karottensalat
Avocado-Carpaccio
Spargelsalat
Salatdressing
Erdbeer-Rucolasalat
Rote Bete Salat
Kohlrabi-Carpaccio

Vorspeisen
Auberginen
Süßkartoffel-Laibchen
Gurkensalat mit Tahindressing
Spargelsalat
Hähnchenschenkel mit Beeren-Chili-Chutney

Suppen

Gersten-Gemüseeintopf
Süßkartoffelsuppe mit Brennnesseln
Sauerampfersuppe
Milde Tomatensuppe
Zucchini-Salbeisuppe

Chutney

Ananas-Chutney
Bananen-Zitronen-Chutney
Kokos-Limetten-Chutney
Aprikosen-Basilikum-Chutney
Paprika-Feigen-Chutney
Birnen-Zitronen-Chutney
Apfel-Mango-Chutney
Möhren-Chutney mit Thymian

Dal

Kichererbsen-Dal
Zitronen-Mung-Dal
Kichererbsen mit Joghurt
Chili-Linsen
Mung-Dal mit Cranberries
Beluga-Orangenlinsen

Getreide
Brennnessel-Jasminreis
Bulgur mit Erbsen
Couscous mit Safrantomaten
Mangold-Karottenreis
Erbsenreis
Spinat-Mandelreis mit Safran
Zitronengras-Kokosreis
Quinoa-Risotto
Süßkartoffel-Blütentarte
Pesto-Variationen

Gemüse

Anismöhren
Gelbe Bohnen
Bohnen-Kartoffel-Pfanne
Kartoffel-Laibchen mit Erbsen
Kürbis italiano
Fenchelgemüse mit Feigen
Mangoldgemüse
Pastinaken-Cashew-Stampf
Rote Bete mit Meerrettich
Spinatmix
Spargel mit Orangen-Kerbelpesto
Topinamburpfanne
Spinat mit Vanille
Zucchinilinguine mit Ziegenkäse
Fenchel mit Zitronen

Currys

Blumenkohlcurry
Brokkoli-Cashew-Kokoscreme
Karotten-Zucchini-Curry
Mangold-Paprika-Curry
Süßkartoffel-Auberginen-Curry
Zucchini-Mandel-Curry

Ofengemüse
Auberginen-Auflauf mit Tomaten
Fenchel mediterran
Chicorée gebacken
Curry Rosmarinkartoffeln
Süßkartoffeln mit Kräuter-Chiliöl
Zucchinigemüse italiano

Desserts, Kuchen & Getränke

Ananas-Marzipanmousse
Aprikosendessert mit Lavendel
Feigendessert mit weißer Schokolade
Himbeer-Tiramisu
Mohnkuchen mit Kirschen
Karamellpudding mit Mandeln
Pfirsich-Kuchen
Orangencreme mit Karamell
Weißes Schokomousse
Quittenkuchen
Mango-Sahne-Creme
Rote Grütze mit Lavendel


Es sind vor allem die frischen, naturbelassenen und regionalen Lebensmittel,
die Körper, Geist und Seele balancieren. Nach ayurvedischen Prinzipien zubereitet entfalten solche Nahrungsmittel eine enorme Regenerationskraft“

~ Dag Weinmann