Home
Logo

Hormonyoga

Dinah Rodrigues - die "Erfinderin" des Hormon YogaDie brasilianische Psychologin und Yogalehrerin Dinah Rodrigues (siehe Foto) entwickelte Hormonyoga als spezielle Yoga-Übungsreihe. Dabei kombinierte sie Atem- und Körperübungen aus dem Hatha-Yoga, und dem Kundalini Yoga mit tibetischen Energieübungen.

Gezielt werden Eierstöcke, Schilddrüse und Nebennieren stimuliert, um die Hormonproduktion anzuregen und die Symptome der Wechseljahre zu beseitigen oder zumindest zu lindern.  

 

Hormonyoga bei unerfülltem Kinderwunsch
Hormonyoga soll nicht nur im Klimakterium und bei Wechselbeschwerden helfen, sondern wird auch erfolgreich bei Frauen, die einen Kinderwunsch haben, eingesetzt.

 

Studien zu Hormonyoga
Bei einer Studie an der Universität São Paulo stieg der Östrogenspiegel der Frauen nach vier Monaten Hormonyoga um bis zu 254 Prozent. Die Produktivität der Eierstöcke steigerte sich um 75 Prozent. Auch eine US-Studie bestätigte einen langfristigen Hormoneffekt von Yoga bei Frauen in den Wechseljahren.

 

Wann mit Hormonyoga beginnen und wie oft üben
Dinah Rodrigues empfiehlt Frauen, bereits ab Mitte 30 vorbeugend mit den Übungen zu beginnen, zumal sich das Hormonyoga auch bei Menstruationsbeschwerden oder dem prämenstruellen Syndrom positiv auswirke.

Wer bestehende Wechseljahrbeschwerden in den Griff bekommen möchte, sollte im Idealfall täglich trainieren und auch langfristig üben. Zwar stellen sich schon nach einer Woche erste Erfolge ein, doch werden zahlreiche Symptome wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Gereizheit, innere Unruhe oder depressive Verstimmung erst nach einigen Wochen deutlich gelindert.

 

Die Übungen sind auch für Yogaanfängerinnen leicht zu lernen.

Wann dürfen Sie Hormonyoga nicht ausüben
Es gibt auch Kontraindikationen wie zB. eine bestehende Schwangerschaft, hormonell bedingter Brustkrebs, starke Endometriose, große Myome, bei starker Regelblutung, starker Osteoporose, bei akuten Herzkrankheiten sowie nach Herzoperationen, Bauchraumentzündungen. Achtung bei Einnahme von Antidepressiva und Entzündungen im Bauchraum!
Fragen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt bevor Sie mit Hormonyoga beginnen!

 

Yoga hilft, aber: Es gibt kein „Hormonyoga“
Mit den Aussagen von Dinah Rodrigues kritisch auseinandergesetzt haben sich die Berliner Ärztin Imogen Dalmann und Martin Soder vom Institut Yoga Individuell, die zwar auch zum Schluß kommen, dass Yogaübungen bei Frauen im Klimakterium helfen, die statistischen Östrogenwerte aber nicht so hoch anzunehmen sind:

"Wenn also eine Frau durch regelmäßiges Yoga-Üben weniger Hitzewallungen erlebt, dann liegt das nicht daran, dass ihr Östrogenspiegel gestiegen ist, sondern dass ihre Regulationssysteme insgesamt wieder besser greifen.
Nebenbei weiß man bis heute noch nicht sicher, wie eine Hitzewallung zustande kommt. Sicher ist aber, dass es nicht die Tiefe oder Höhe des Östrogenspiegels ist.

Das Gleiche gilt für Schlafstörungen und andere Beschwerden der Wechseljahre.
Jagen Sie also nicht Ihren Östrogenen hinterher – Ihre Beschwerden haben nichts mit dem niedrigen Östrogenspiegel zu tun.

Aber warum hilft dann eine Östrogenzufuhr?
Ganz einfach: Sie ersparen Ihrem Körper, sich nach und nach auf die neue Situation Ihrer Hormone einzustellen. Dann gibt es natürlich auch keine Anpassungsprobleme und auch keine Wechseljahrsbeschwerden mehr. .............

Unser System verfügt über die wunderbare Fähigkeit zur Selbstregulation. Immer wenn Yogapraxis bei Wechseljahrsbeschwerden hilft, dann deshalb weil sie die Regulationssysteme der betroffenen Frau insgesamt positiv unterstützt.
Dafür bedarf es aber einer angemessenen Praxis für jede einzelne Person."
Quelle: www.yoga-info.de
                              siehe auch www.byz.de


Hormonyogakurse in Österreich
(Auswahl)

Gerlinde Fennes, Fasholdg. 3/9, 1130 Wien, Tel.: 0699/11 677 097

www.yoga-sattva.at   

 

Elisabeth Jungreithmair, Thaliastr. 14/12, 1160 Wien, Tel.: 0699 / 1777 99 93
www.hormon-yoga.at

Natural High Ayurveda & Yoga Zentrum, Wurmbrandgasse 17/1. Stock, 1220 Wien, Tel.: 0664/858 55 90 www.natural-high.at

Yogaschule Kärnten/Karin Steiger, Ginzkeyg. 2, 9020 Klagenfurt, Tel: 0664/337 32 36 www.yogaschulekaernten.at

Elisabeth Marino, Chimanistraße 19/9, 1190 Wien, Tel.: 0699/1192 24 59
www.yoga-atelier.at

Yoga-Lounge, Landstraßer Hauptstr. 33/19, 1030 Wien Tel.: 0676/413 72 15 www.yoga-lounge.at


Alle Hormonyoga-Kurse in Ihrer Nähe hier finden!

 

Hormonyoga für Männer

Nicht nur Frauen kommen in die Wechseljahre, geht es Männern nicht auch so? Obwohl wir jetzt noch keine Hormon-Yogakurse für Männer in Österreich entdeckt haben (in der Schweiz und in Deutschland werden diese schon angeboten), funktioniert Hormonyoga für Männer ähnlich wie für Frauen. Abgestimmt auf das männliche Drüsen- und Hormonsystem helfen die Übungen auch bei männlichen hormonellen Problemen durch Stimulierung des Testosteronsspiegels.


Über die Autorin
Dinah Rodrigues (geboren 1927) studierte Psychologie und Philosophie an der Universität von São Paulo. Nach vielen Jahren der Praxis und Lehrtätigkeit im Yoga entwickelte sie eine Form der Hormontherapie durch Yoga für Frauen in den Wechseljahren. Durch dieses „Hormonyoga“ wurde sie in ganz Brasilien bekannt, wo sie in zahlreichen Städten immer wieder Kurse abhält. Auch in den USA und in Europa ist man auf sie aufmerksam geworden und sie unterrichtet in verschiedenen Länder Europas.
www.dinahrodrigues.com.br



Bericht „Das Geheimnis des Alterns: Hormon-Yoga“ auf ArteTV
www.arte.tv


Yoga Guide - Buchtipps

Cover image

Hormon-Yoga. Das Standardwerk zur hormonellen Balance in den Wechseljahren

Autor: Dinah Rodrigues
ISBN: 3897672200
Preis: EUR 21,95

Jetzt bei Amazon bestellen »

Taschenbuch: 304 Seiten, Schirner Verlag, 1. Auflage (15. April 2005), Sprache: Deutsch, Größe: 20 x 18,8  cm

Ergänzung zum Buch „Hormonyoga“

Cover image

Praxisbuch Hormon-Yoga - nach Dinah Rodrigues

Autor: Monika Schostak
ISBN: 3843410046
Preis: EUR 14,95

Jetzt bei Amazon bestellen »

Broschiert: 168 Seiten, Schirner Verlag; 1. Auflage (9. Februar 2011), Sprache: Deutsch, Größe: 20 x 19,2 cm